Familienaufstellungen und Systemaufstellungen

Probleme in der Partnerschaft, im Beruf oder mit der Gesundheit können systemisch bedingt sein. Dies bedeutet, dass etwas wirkt, das stärker ist als Sie selbst. Als gäbe es 'Regie-Anweisungen' des Schicksals auf die Sie keinen Einfluss haben - ganz gleich wie sehr Sie sich selbst bemühen. Beim Aufstellen von Familiensystemen wird die im Verborgenen liegende Dynamik  sichtbar und kann aufgelöst werden. 


                                 


Einzelaufstellungen

Ich arbeite mit Einzelaufstellungen, vor allem sog. 'Live-Aufstellungen'  d.h. zu zweit (Klient-Coach). Stühle und Figuren kommen dabei immer zusätzlich zum Einsatz. 

Diese Methode der Einzelaufstellung ist sehr vielfältig einsetzbar und höchst wirksam. Sie kommt Menschen entgegen, die nicht an einem Aufstellungs-Seminar teilnehmen können oder möchten, die ihr Anliegen in einem geschützten Rahmen bearbeiten möchten, sich ausschliesslich auf ihr eigenes Anliegen konzentrieren möchten und die die Aufstellungsarbeit im Rahmen eines Coachings durchführen möchten.


Fern-Aufstellungen

Seit vielen Jahren arbeite ich mit sog. Fern-Aufstellungen, wenn ein Klient aufgrund der geographischen Entfernung nicht zu mir in die Praxis kommen kann. 

Ich habe erleben dürfen, dass diese Fern-Aufstellungen genauso wirksam und segensreich sind wie Aufstellungen, an welchen der Klient, die Klientin persönlich teilnimmt.

Wie funktioniert es? In einem Telefonat oder per Brief teilen Sie mir Ihr Anliegen mit, das ich dann für Sie zu einem vereinbarten Zeitpunkt in meinem Behandlungsraum aufstelle und für Sie bearbeite. Anschliessend berichte ich Ihnen telefonisch oder per Email/Brief von der systemischen Aufstellung.

In Zeiten einer Pandemie, die den persönlichen Kontakt unmöglich macht, möchte ich Ihnen Fern-Aufstellungen anbieten und an's Herz legen. 

"... Du [hast] mir durch eine Familien-Aufstellung zur Versöhnung                     mit meiner lieben Enkelin geholfen, so daß wieder die alte Harmonie                 hergestellt werden konnte. Das wirkte sich seelisch und auch körperlich aus.

Es ist Zeit, daß ich Dir dafür von Herzen danke. Ich wünsche Dir bei Deinem Wiedereinstieg [nach der Babypause] in Deinen so hilfreichen Beruf alles Gute und Gottes Segen, damit Du noch vielen Menschen helfen kannst.

Mit lieben Grüssen."

P. (75 Jahre)





Literaturempfehlung für Einsteiger/innen:

Ulsamer, B., "Ohne Wurzeln keine Flügel. Die systemische Therapie von Bert Hellinger". München, 1999.

Schützenberger, A.A., "Oh, meine Ahnen! Wie das Leben unserer Vorfahren in uns wiederkehrt". Heidelberg, 2001.

Eine kurze Einführung über das Familienstellen finden Sie hier über diesen Link:

“Woher weißt du was ich fühle” (Videoclip des Bayerischen Fernsehens, Juni 2011)